Zeit für Mich - Meditatives Bogenschießen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zeit für Mich


Zeit für Mich

Wer am Montagmorgen im Büro nicht mindestens von einem komplett umgeackerten Garten oder einer „Wahnsinns“ Party oder Autofahrt  berichten kann, bringt vermutlich auch kein anständiges Konzept in der Arbeit zusammen. FALSCH!
Nehmen Sie sich Zeit für die tägliche Meditation, für einen Kinobesuch oder eine Runde knuddeln mit dem Familienkater oder Hund, wenn Sie keinen haben, dann nehmen Sie Ihren Mann oder Ihre Frau, dann müssen die eben mal herhalten. Wofür hat man sie denn sonst?




Eine kleine Übung mit großem Effekt:

Nehmen Sie sich vor, die kommenden 24 Stunden (AUCH NICHT EINMAL!) ohne zu jammern, sich zu beschweren oder ein Elend zu beklagen durch zu stehen und dann sehen Sie mit Genugtuung zu wie sich "Ihr Leben" verändert.

PS: Nur weil ich Ihnen Ratschläge gebe, heißt das nicht, dass ich mehr weiß als Sie.
Ich habe nur mehr Fehler gemacht.

Hören Sie auf Ihren Körper, der weiß ganz genau was ihm gut tut. Sie sind keine Maschine und Sie sind nicht „Multitasking fähig“. (Wenn Sie zu mir zum meditativen Zen-Bogenschiessen kommen, dann beweise ich Ihnen das).

Wer seinem Körper und seinem Geist öfter eine Auszeit gönnt, der bewahrt sich vor Sportverletzungen aus Übermüdung und einem Burnout.

Schenken Sie jenen keinen Glauben, die Ihnen sagen: "wer bis 50 keinen Burnout hatte, der ist ein Leistungsverweigerer".
Für solche Menschen können Sie schon mal Ihre schwarze Tracht hervor holen.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü